Vom Anfang

Die Geschichte unseres Bauernhofes reicht

über mehrere Genera-tionen zurück.

 

Bereits 1934 lebten meine Urgroßeltern
von der Arbeit auf dem Feld. Sie besaßen etwa 
12 Kühe, 6 Schweine und einige Hühner.

 

Mit der Zeit änderte sich die Wirtschaftlichkeit in
der bis dato geführten Art des Bauernhofes.

 

So entschieden wir vor rund 40 Jahren den Schwerpunkt auf die Schafzucht zu verlagern.

 

1999/2000 übernahmen wir den elterlichen Hof in der nunmehr
4. Generation.

 

Um den Bauernhof zeitgemäß weiterführen zu können, waren neue, innovative Ideen gefragt.

 

So entstand 2001 aus einer offenen Garage durch eine Umbau- maßnahme unser eigener Hofladen.

 

Dank einer weiteren Teilsarnierung er-öffneten wir 2004

unser Café.

 

2009 wurde das vorhandene Schlacht-haus sarniert, um den neuen EU-Vorgaben gerecht zu werden.

Vom Bauernhof zum Feriendomizil

Eine perfekte Möglichkeit,

um nach einem anstrengenden Tag einen erholsamen Schlaf in einer ruhigen Umgebung zu erfahren.

bis Heute

Im Januar 2010 erhielten wir die gewünschte EU-Zulassung zur eigenen Hofschlachtung.

 

2014 beschlossen wir einen weiteren Teil der Gebäudefläche zu sarnieren.


Es entstanden 2 schöne Ferienunterkünfte,
welche wir bis heute für unsere Gäste, Besucher oder auch gerne für Monteure zur Ver-mietung bereitstellen.

 

2018 passten wir uns
mit weiteren Umstruk-turierungen aktuellen Bedürfnissen an.

 

Die Integration des Hofladens in unser Café ermöglichte uns ein weiteres eigenständiges Doppelzimmer mit Bad
anbieten zu können.

 

Der gemütliche Treffpunkt im Café mit unseren frischen Leckereien, sowie der Erwerb von hofeigenen Produkten, konten wir somit aufrecht erhalten.

 

Ein Outsourcing der Hoftierhaltung war ein
notwendiger Schritt,
den wir bedauerlicher-weise gehen mussten.

 

Die weiterhin enge Anbindung zur Schaf-zucht ermöglicht es uns, bis heute nach wie vor, frisches Lammfleisch anbieten und verkaufen zu können.

  

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Chefjens-Bauernhof.de